Tag 3 | Privatleben im Netz und Tabuthemen auf Print – Zwischen Influencer-Lifestyle und Zeitschriften-Kreation

„Mach was du liebst, stehe zu Dir und bleib stark.“ – das ist das Motto der Youtuberin Nora Wunderwald, die sich heute die Zeit genommen hat, über ihr Leben in der Social-Media Welt und über ihre weiteren Projekte zu reden. Nora ist bereits ein „alter Hase“ im Business mit ihrer 8-jährigen Youtube-Erfahrung – und das gerade einmal mit 22 Jahren. Sie erzählt uns von schönen Momenten und wie sie ihr Selbstbewusstsein durch Social Media stärken konnte. Ließ uns jedoch auch an schwierigen Momenten in ihrem Leben teilhaben, wie ihrem Besuch in der Psychiatrie. Nicht nur Social Media ist ihr wichtig – gemeinsam mit zwei Freundinnen gründete sie den Blog „Tier in dir“. Mittlerweile wurde diese Idee weiter entwickelt und es entstand ein eigenes Jugendmagazin daraus. In diesem Workshop konnten wir viele Tipps erhalten, die besonders bei der beruflichen Weiterentwicklung oder auch der Gründung einer Marke sehr hilfreich sind. Weitere gute Inhalte kann man auf ihrem Youtubekanal ansehen, auch zum Thema Gründung, Reisen, Selbstentfaltung, Nachhaltigkeit und vieles mehr. Außerdem spricht sie viel mit interessanten Personen über deren Leben in ihrem Podcast „Reden ist Gold“ und arbeitet gerade daran einen eigenen Social Media – Führerschein „Bewusst-Schein“ zu entwickeln, um besonders jüngeren Menschen den richtigen Umgang mit dem Internet zu zeigen. Gern hätten wir noch mehr über Tabuthemen im Netz erfahren, und wie sich Social Media dahin gehend momentan verändert.

Nora Wunderwald ist der beste Beweis dafür, dass man mit Ehrgeiz und Willensstärke seine Vorstellungen und Wünsche umsetzen kann und das bereits in jungen Jahren!

Somit neigt sich auch der dritte kurze, aber informativen Tag der SpringSchool 2020 dem Ende.

 

Nathalie Stein und Luisa Schindel

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.